Einbruchschutz

Zertifizierter Handwerksbetrieb „Mechanische Sicherungseinrichtungen“ des Landeskriminalamtes.

Einbrüche haben in Deutschland Hochkonjunktur. Statistiken der Polizei und von Versicherern sprechen eine eindeutige Sprache. Sie verzeichnen in Deutschland etwa alle 3 Minuten einen Einbruch. In den meisten Fällen sind die Bewohner nur kurz abwesend. So stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche zwischen 1980 und 2001 um 33%. Dabei sind mit einem Anteil von 35% eingeschlagene oder entriegelte Fenster sowie Hauseingangs- und Balkontüren die beliebtesten Ziele. Und das, obwohl Schwachstellen im Sicherheitssystem oft ohne großen Aufwand behoben werden können. In vielen Fällen reicht jedoch schon die mechanische Grundsicherung von Fenstern und Türen, um Einbrecher abzuschrecken.

Einbruchschutz von der Schreinerei Marschall in KemptenWelcher Einbruchschutz ist für Sie passend?

Jedes Haus und jede Wohnung sind einzigartig wie ihre Besitzer. Von aufschraubbaren Sicherheitsbeschlägen bis hin zu komplett unsichtbarer Technik – Die Bandbreite der Möglichkeiten ist groß. Deshalb bieten wir eine persönliche und kostenlose Erstberatung zum Thema Einbruchschutz an. Sowohl in unseren Ausstellungsräumen als auch direkt bei Ihnen zu Hause. Des Weiteren bietet auch die Polizei Möglichkeiten sich zu informieren.

Wir sind aufgenommener Handwerksbetrieb im aktuellen Errichternachweis „Mechanische Sicherungseinrichtungen“ des Bayerischen Landeskriminalamtes.

Unsere Empfehlung: Informieren Sie sich über Einbruchschutz kompetent, kostenlos und neutral bei einer (Kriminal)polizeilichen Beratungsstelle oder unter www.k-einbruch.de


Die Nachrüstung für den Einbruchschutz wird gefördert

Der Staat gibt für Investitionen im Bereich Einbruchschutz bei Ein- und Zweifamilienhäusern bzw. Eigentumswohnungen einen Zuschuss von zehn Prozent der Investitionssumme. Die entsprechenden staatlichen Zuschüssen stellt die KfW-Bankengruppe. Beim Einbruchschutz gelten technische Mindestanforderungen, die nur durch einen Fachbetrieb garantiert werden können.

Mehr Informationen zur KfW-Förderung  Beratungstermin vereinbaren